Website Advisor : Homepage erstellen • Grundlagen Website Entwicklung • CMS oder Homepage Baukasten • Einsteiger Guide HTML & CSS

Deine eigene professionelle Website selbst erstellen

Du willst deine eigene Website selbst erstellen, weißt aber nicht, wo Du anfangen sollst?

Keine Sorge, die Erstellung einer Website ist heute viel einfacher als es noch vor ein paar Jahren gewesen ist. Wenn Du MS Word oder LibreOffice Writer bedienen kannst, dann kannst Du auch deine eigene Website bauen.

Hier erfährst Du, wie Du deine eigene Homepage ohne Programmierkenntnisse extrem einfach selber bauen kannst.
Website erstellen
professionelle Website erstellen

9 Gründe, warum Du eine eigene Website brauchst

  1. Eine eigene Website eignet sich für unterschiedlichste ZweckeDu kannst praktisch für jeden Zweck eine auf deine Bedürfnisse perfekt abgestimmte Website erstellen oder erstellen lassen.

  2. Viele Produkte lassen sich online viel besser verkaufenEgal, ob Du Interessenten mit Print-Anzeigen oder Online-Anzeigen auf deine Website oder deinen Online-Shop aufmerksam machen willst, mit einer Website kannst Du deine Produkte oder Dienstleistungen besser präsentieren. Durch weiterführende Informationen, Angebote u.v.m. kannst Du deutlich einfacher neue Kunden gewinnen.

  3. Kunden und Interessenten suchen heute onlineFür Selbständige und Unternehmer ist eine eigene Website heute notwendig, denn der Anteil der Internetnutzung nimmt immer weiter zu. Der moderne Kunde ist mobil. Immer häufiger werden mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet benutzt. Damit deine Website auf allen Geräten lesbar dargestellt wird und einfach benutzbar ist, benötigst Du ein Responsives Web Design. Also ein Web-Design, das sich für mobile Endgeräte eignet.

  4. Mach deine Website zu deinem AushängeschildAuf einer eigenen Website kannst Du dein Unternehmen, deine Kompetenzen und dein Portfolio detailliert darstellen. Auf deiner Website kannst Du dein Unternehmen umfangreicher und übersichtlicher präsentieren als es in gedruckten Medien möglich ist.

  5. Mit deiner Website bist Du immer aktuellDeine Website kannst Du sehr einfach immer auf aktuellen Stand halten. Nicht mehr gültige Informationen, neue Preise, neue Bilder oder Sonderaktionen. Das ist alles kein Problem. Für Aktualisierungen deiner Website reichen in der Regel ein paar Klicks.

  6. Mit deiner Website bist Du immer erreichbarFür potentielle Kunden ist es nicht nur wichtig, sich über dein Unternehmen und deine Produkte zu informieren, sondern auch mit Dir in Kontakt zu treten. Per E-Mail können deine Kunden dich 24 Stunden am Tag erreichen. Mit einem Kontaktformular kannst Du auch die Besucher deiner Website erreichen, die keine E-Mail schreiben wollen. Auf deiner Website können sich deine Kunden weltweit 24 Stunden am Tag informieren. Wenn Du einen Online-Shop betreibst, können deine Kunden 24/7, d.h. 24 Stunden am Tag und 7 Tage die Woche, deine Produkte oder Dienstleistungen kaufen.

  7. Mit deiner Website präsentierst Du dich europaweit oder globalEine Website in mehreren Sprachen lässt sich heute relativ einfach realisieren. Dadurch hast Du die Möglichkeit, neue Kunden in ganz Europa oder sogar weltweit zu gewinnen.

  8. Kostengünstiges MarketingInteressenten über das Internet zu finden, ist viel einfacher und günstiger als über Print Medien. Der große Vorteil ist, dass deine Werbung hauptsächlich den Leuten gezeigt wird, die sich tatsächlich für dein Produkt interessieren. Grundvoraussetzung für Online Marketing ist eine eigene Website. Mit Online Marketing erreichst Du deine Kunden genau zum richtigen Zeitpunkt. Suchmaschinenoptimierung ist notwendig, damit deine Website in den Suchergebnissen von Google und anderen Suchmaschinen angezeigt wird, wenn ein potentieller Kunde dein Produkt oder deine Dienstleistung sucht.

  9. Deine eigene Website muss nicht teuer seinDas ist vielleicht der größte Vorteil. Du kannst deine eigene Website ohne großes finanzielle Risiko bereits für ein paar Euro im Monat selbst erstellen. Ein Open Source Content Management System (CMS) hat wenig Einschränkungen und lässt viel Raum für kreative Ideen.

Du hast folgende drei Möglichkeiten, um deine eigene Website zu erstellen.

Art der Website-Erstellung

Haupt-Vorteil  

Komplexität

1. Website mit einem Content-Management-System (CMS) erstellen

Wenig technische Einschränkungen und kreative Freiheit durch frei wählbare Themes (d.h. Designvorlagen). Frei wählbare Plug-ins fügen dem CMS zusätzliche Funktionen hinzu.

mittelschwer

2. Website mit einem Homepage-Baukasten bzw. Website Builder erstellen

Fertige Standard-Designs und sehr einfache Bedienung durch Drag-and-Drop, aber viele technische Einschränkungen. Daher kaum Spielraum für kreative Ideen. Wie der Name bereits sagt, ein »Website Builder« ist kein SEO Tool. Daher werden SEO Funktionen in der Regel kaum bis überhaupt nicht berücksichtigt. Dies ist auch das größte Manko dieser DIY-Tools. Für seriöse Zwecke ist ein Website Builder deshalb nicht geeignet.

sehr einfach

3. Website von Grund auf selbst programmieren

Das ist die Königsdisziplin ohne Einschränkungen. Alle, die absolute Freiheit benötigen, müssen ihre Website selbst entwickeln oder entwickeln lassen.

sehr komplex

CMS oder Homepage Baukasten – Was ist der Unterschied?

Die beiden Begriffe Website Builder (auf Deutsch auch Homepage Baukasten) und Content Management System (CMS) werden oft synonym verwendet. Wenn Du aber das perfekte Tool zum Erstellen deiner Website suchst, dann ist es wichtig, dass Du den Unterschied kennst.

Mit einem CMS kannst Du die Inhalte deiner Website verwalten. CMS sind häufig Open Source Software. Durch Themes kannst Du das Design deiner Website individuell anpassen. Die Funktionalität des CMS kann mit zahlreichen (meist kostenlosen) Plug-ins für fast alle Anwendungsfälle erweitert werden.

Im Gegensatz zum CMS ist ein Website Builder ein Tool, mit dem Du durch festgelegte Bausteine deine Website ganz einfach zusammenstellen kannst. Für die Gestaltung deiner Website stehen Dir in der Regel nur simple Layout Optionen zur Verfügung. Website Builder sind bezüglich Design und Funktion nicht flexibel und lassen nur wenig Spielraum für kreative Ideen. Technisch anspruchsvolle Funktionen oder komplexere UI-Elemente sind nahezu unmöglich zu realisieren. Website Builder sind wegen ihrer deutlichen Nachteile im Vergleich zu einem CMS nicht empfehlenswert.